„S.P. Koroljow – Vater“ Band II, Biographie Koroljows von N. Koroljowa PDF Drucken E-Mail

image_107_s

image_107r_s

„S.P. Koroljow – Vater“ Band II, Biographie Koroljows von N. Koroljowa

Moskau 2007, Elbe-Dnjepr-Verlag 2010)
(Übersetzung aus dem Russischen“)
ISBN 978-3-940541-21-5
365 Seiten, viele Bilder und Abbildungen
Format: A5 =14,8mm x 21,00 mm

26,80 €


Die Biographie Koroljows erscheint in drei Bänden. Der vorliegende zweite Band dieser Autobiographie behandelt vor allem die schweren Jahre der Repression und Inhaftierung in den verschiedenen Haftanstalten der Sowjetunion und schildert seinen ungebrochenen Willen bei dem Kampf um seine Befreiung. Dieser Kampfgeist zeigt sich auch bei der Verwirklichung seiner Träume, der Durchsetzung seiner Ziele und seiner unerschütterlichen Liebe zur Heimat. Die Autorin der drei Bücher. Natalia Koroljowa. Prof. Dr. der medizinischen Wissenschaften, vollbrachte eine wahrhafte Heldentat bei der Sammlung und dem Studium des Tatsachenmaterials in 16 unterschiedlichen Archiven: Darunter der Militärgeneralstaatsanwaltschaft, dem förderalen Sicherheitsdienst, dem Archiv des Presidenten der Russischen Föderation, dem Russischen Staatsarchiv für Neueste Geschichte, dem Russischen Staatsarchiv für Sozialpolitische Geschichte u. a.

Das Buch ist für einen breiten Leserkreis bestimmt und umfasst den Zeitraum von 1938 bis 1956.

Der zweite Band dieser Autobiographie behandelt vor allem die schweren Jahre der Repression und lnhaftierung in den verschiedenen Haftanstalten der Soujetunion und schildert seinen ungebrochenen Willen bei dem Kampf um seine Befreiung. Dieser Kampfgeist zeigt sich auch bei der Verwirklichung seiner Träume, der Durchsetzung seiner Ziele und seiner unerschütterlichen Liebe zur Heimat.

Die Autorin der drei Blicher. Natalia Koroljowa. Prot. Dr. der medizinischen Wissenschaften, vollbrachte eine wahrhafte Heldentat bei der Sammlung und dem Studium des Tatsachenmaterials in 16 unterschiedlichen Archiven: Darunter der Militärgeneralstaatsanwaltschaft, dem törderalen Sicherheitsdienst, dem Archiv des

Presidenten der Russischen Föderation, dem Russischen Staatsarchiv für Neueste Geschichte, dem Russischen Staatsarchiv für Sozialpolitische Geschichte u. a.